LifevisionLab

Forschungs-Labor für ganzheitliche Lebensmittel-Qualität
Research Laboratory for Holistic Food Quality

LifevisionLab Walter Dänzer, Turmstr. 6, CH-8952 Schlieren-Zürich, Schweiz / Switzerland, Tel. +41 (0)44 731 1226, Fax +41 (0)44 731 1275, email: info@lifevisionlab.ch

Das LifevisionLab nimmt Aufträge zur Untersuchung von Wasser- und pflanzlichen Lebensmittelproben an.
Proben von Milchprodukten und Eiern können nur ausnahmsweise und nur nach Absprache untersucht werden.
Proben von Fleisch und Fisch können wir leider nicht untersuchen.
Wir haben aber auch schon Beton, Erde und Kompost untersucht und einen Weg gefunden, solche Proben zu untersuchen, für die ein neuer Prozess gefunden werden musste. Die Ergebnisse der Beton-Untersuchungen waren äusserst interessant und zeigen neue Möglichkeiten auf, die üblichen Eigenschaften von Beton stark zu verbessern. Sie sehen diese Bilder unter dem Navigationspunkt “Beispiele” auf dieser Website.

Bitte richten Sie Ihre Anfrage per Email an:
info@lifevisionlab.org
und erwähnen Sie dabei,
1) Was Sie untersuchen lassen möchten.
2) Wie viele Proben Sie untersuchen lassen möchten.

3) Wann ungefähr Sie die Proben an das LifevisionLab senden möchten. (Wir bemühen uns, die Proben möglichst ein bis zwei Tage nach ihrem Eintreffen sofort zu bearbeiten, damit die Proben so wenig wie möglich durch fremde Einflüsse beeinträchtigt werden. Wir koordinieren dazu mit Ihnen das Senden der Proben mit dem Arbeitsfluss im LifevisionLab und danken für Ihr Verständnis.)
4) Ob Sie beabsichtigen, nach Erhalt der Ergebnisse zu entscheiden, uns den Auftrag zur kostenpflichtigen Platzierung der wichtigsten Ergebnisse auf die neutrale Plattform der Website www.lifevisonlab.org
zu erteilen, womit Sie den Link zu Ihren Untersuchungsergebnissen – z.B. mit einem QR-Code – veröffentlichen und dadurch Ihren KundInnen zugänglich machen können. Sie sehen ein solches Beispiel auf dieser Website unter dem Navigationspunkt “Beispiele”.
Die Kosten für die Veröffentlichung Ihrer Untersuchungsergebnisse auf der neutralen Plattform der Website www.lifevisonlab.org werden jährlich im Januar für das entsprechende Jahr in Rechnung gestellt.
5) Wir koordinieren nach Auftrags-Eingang mit Ihnen den Einsende-Termin oder gestaffelte Einsende-Termine für Ihre Proben.

______________________________________________________________

Die AGB
Untersuchung von Lebensmittelprobe/n im LifevisionLab
Die Kosten für die Untersuchung im LifevisionLab von einer Lebensmittelprobe sind ab 1. Januar 2018 Euro 450.- / CHF 490.- plus MWST (Ins Ausland ohne MWST). Damit decken wir die Kosten für zwei Tage Arbeit im Labor, das Labor-Material, die Speicherung der Fotos und die Auswahl im Team für den Bericht, weil wir keine endlosen Wiederholungen senden wollen, und den Bericht an den Kunden/die Kundin.
– Der Kunde/Die Kundin gibt dem LifevisionLab von Soyana, Turmstr. 6, 8952 Schlieren, Schweiz einen mündlichen oder schriftlichen Auftrag in Form eines Emails oder Briefes und nach der Terminkoordination mit der Übergabe der Untersuchungsprobe/n.
– Der Kunde/Die Kundin erhält das Untersuchungsergebnis in digitaler Form über einen Code in einem Email, mit dem der Kunde/die Kundin die Bilder herunterladen kann.
– Der Kunde/Die Kundin darf die Bilder für Publikationen oder Werbezwecke frei verwenden. Der Kunde/Die Kundin gibt dabei die Quelle der Fotos sichtbar und in lesbarer Schrift wie folgt an: Mikroskopie vom LifevisionLab, Schweiz, Monat Jahr, www.lifevisionlab.ch
oder dieselbe Quellenangabe in der Sprache des Landes, in dem die Fotos publiziert werden, z.B. in englischer Sprache:
Microscopy by LifevisionLab, Switzerland, month year, www.lifevisionlab.ch
– Mit der Auftragserteilung anerkennt der Kunde/die Kundin automatisch und ohne weitere Vereinbarung, dass das LifevisionLab alle Ergebnisse der Untersuchungen der Proben des Kunden/derKundin in digitalen oder Print-Publikationen vom Verlag Bewusstes Dasein von Soyana verwenden darf, um den Stand des Wissens in diesem Gebiet zu verbreiten. Wenn der Name des Kunden/der Kundin oder der Name des Produktes in der Publikation verwendet werden soll, dann benötigt das LifevisionLab von Soyana vor der Publikation das schriftliche Einverständnis des Kunden/der Kundin.
– Im Bericht wird der Vergrösserungs-Massstab in jeder Bildbezeichnung angegeben, z.B. 1-50x.TIF
Die erste Zahl bedeutet, dass das das 1. Bild der Reihe ist, und der Vergrösserungsfaktor im Mikroskop war hier 50x.

Dazu kommt noch, dass die grösseren Vergrösserungen, die in der Reihenfolge nach dem Übersichtsbild vom ganzen Tropfen kommen, von diesem Tropfen stammen. Sie sind also eine Art tieferer Einblick in diesen Tropfen.
Wenn dann wieder ein neuer ganzer Tropfen folgt, beginnen die Bilder mit tieferen Einblicken von Neuem von diesem Tropfen.
– Der Bericht enthält keine schriftlich formulierte Evaluation, Diskussion und Beurteilung der Ergebnisse. Da die Bilder für sich selbst sprechen und wie im Buch von A.W.Dänzer Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln – Bio und NichtBio im Vergleich beschrieben von jedermann korrekt interpretiert werden können, stellt das keine Notwendigkeit dar.

Veröffentlichen von Untersuchungsergebnissen auf neutraler Plattform für Kundenzugriff
Der Kunde/Die Kundin kann das LifevisionLab bitten, eine Auswahl der Untersuchungsergebnisse auf der neutralen Plattform der Website www.lifevisonlab.org zu veröffentlichen und für jede Seite einen QR-Code dazu zur Verfügung zu stellen, den der Kunde/die Kundin in der Werbung verwenden kann, so dass die interessierten KundInnen mit ihrem Smartphone darauf zugreifen und die Bilder sehen können.
Die Kosten für die Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse der Proben des Kunden/der Kundin auf der neutralen Plattform der Website www.lifevisonlab.org betragen für eine Seite mit QR-Code CHF 50.-/Jahr und werden jährlich im Januar für das kommende Jahr in Rechnung gestellt. Idealerweise wird für jedes Lebensmittel oder jede Lebensmittel-Familie eine separate Seite mit eigenem QR-Code eingerichtet.
Der Kunde/Die Kundin erteilt den Auftrag nach Absprache. Wenn die Inhalte nicht mehr veröffentlicht werden sollen, kündigt der Kunde/die Kundin den Auftrag mit schriftlicher Mitteilung per Email oder Brief auf Ende Jahr unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat. Wenn das LifevisionLab von Soyana keine Kündigung des Auftrags erhält, läuft der Auftrag jeweils ein weiteres Jahr.